Umgang mit Rassismus in den Fußball-Ligen V-G

Gemeinsam gegen Rassismus, Extremismus und Gewaltbereitschaft

Zum Thema  "Umgang mit Rassismus in den Fußball-Ligen Vorpommern -Greifswald"haben sich am 31.08.2020 Vertreter verschiedener Verbände und Institutionen zu einer Gesprächsrunde in der Polizeistation Anklam getroffen. Neben den Vertretern des Projektes MoBis (Mobile Beratung im Sport) des Landessportbundes M-V und des Kreissportbundes V-G sowie vom Sportbund der Hansestadt Greifswald waren die Fußballverbände des Landes und des Kreises ebenso anwesend wie ein Vertreter des Landkreises und Mitarbeiter aus dem Bereich der Polizei, Des Präventionsrates und der RAA.

Die sich häufenden meschenverachtenden Äußerungen und das Auftreten einiger "Fan-Gruppen" am Spielfeldrand wollen wir nicht mehr so hinnehmen. Sport in seiner gesamten Vielfalt vermittelt Freude, Spaß, Respekt, Anerkennung von Leistung gleich welcher Herkunft, welchen Glaubens oder Religion der Sportler ist.

Wir wollen durch präventive Maßnahmen dem "Wegschauen" und "Dulden" solcher unwürdigen, verachtenden, und missbilligenden Äußerungen entgegen treten. Dafür nutzen wir die Möglichkeit unterschiedlicher Netzwerkarbeit wie z.B. Schulung der Vorstände, der Schieds- und Linienrichter ebenso wie Vereinsdialoge um den Verantwortlichen vor Ort eine Handlungsweise zur Lösung von auftretenden Problemen zu geben.

Wir schauen nicht weg. Rassismus, Extremismus und Gewalt in jeglicher Form haben im Sport und im Umfeld nichts zu suchen.

Sport trifft Fairen Handel

Die Sparkasse Vorpommern Sponsert Bälle aus fairem Handel

Im Rahmen des Sportabzeichentages übergibt unser Oberbürgermeister Dr. Stafan fassbinder gemeinsam mit Herr Wolf von der Sparkasse Vorpommern Bälle aus fairem Handel. Mit dieser Aktion möchte der Sportbund weitere Vereine für das Thema Fairtrade gewinnen. Sport ohne Fair Play ? Schwer vorstellbar, aber was ist mit unseren Bällen und der Sportbekleidung ? Gerne zeigen wir hier Möglichkeiten auf und helfen bei der Suche nach fair gehandelter Sportbekleidung und Equipment.

Das Segelschulschiff GREIF öffnet die Gangway - Kommen Sie an Bord !

Das Seesportzentrum GREIF und der Förderverein Rahsegler e.V. laden an  Wochenenden Interessierte zu Open-Ship-Besichtigung des Segelschulschiffs GREIF (ex. Wilhelm Pieck) ein.
Die 1951 ursprünglich als Staatsyacht für den damaligen Präsidenten der DDR Wilhelm Pieck erbaute Schonerbrigg ist aus dem Bild der Universitäts- und Hanse Stadt Greifswald nicht wegzudenken. Viele Jahrzehnte war das Schiff als Botschafter der Stadt auf dem Meer unterwegs und möchte diese Aufgabe auch in Zukunft weiterhin wahrnehmen. War es zunächst jungen Leuten gestattet, die an Bord als Nachwuchs für die Volks- und Handelsmarine der DDR ausgebildet wurden, so darf seit 1991 ein jeder mitsegeln. Viele haben seither erlebnisreiche Zeiten an Bord verbringen und die Seefahrt unter vollen Segeln genießen dürfen.
Die Mitglieder des Fördervereins geben Ihnen einen Einblick in das Leben an Bord und stellen Ihnen die Vereinsarbeit vor.

Natürlich möchten wir Ihnen auch einen Ausblick darauf geben, welche Zukunftspläne es gibt. Denn derzeit darf die GREIF leider nicht mehr in See stechen und muss zunächst grundhaft saniert werden.

Damit dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann, engagieren sich neben vielen Weiteren auch der Förderverein Rahsegler Greif e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern. Lassen Sie sich begeistern und unterstützen Sie uns.
Wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Zeitraum: bis August jeden Samstag und Sonntag
Öffnung jeweils von 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Individuelle Führungen jeweils ca. 40 Minuten mit max. 10 Personen

 Treff: Liegeplatz GREIF an der Spitze der Südmole in Wieck

Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte beachten Sie aber dass pro Führung maximal 10 Personen teilnehmen können. Bitte denken Sie auch an Ihre Mund-Nasen-Bedeckung, unter Deck besteht Maskenpflicht. Bis bald an Bord!

Vereinssuche

Die Sportvereine der Hansestadt Greifswald in der Übersicht: Zu den Vereinen »

Belegung der kommunalen Sporthallen in Greifswald

Sporthalle Greifswald
Belegung Wochentage
gültig bis 20.03.2020
» herunterladen
Belegung Wochenende
gültig bis 28.12.2029
» herunterladen

Sportverbände

Partner