Vom 22. bis 28. März findet in Mecklenburg-Vorpommern die Qualifikation zur U17-Frauen Fußball-Europameisterschaft statt. Dabei spielt Titelverteidiger Deutschland gegen die Nationalmannschaften aus Irland, Island und Aserbaidschan um ein Ticket für die EM in Litauen. Spielorte sind das Volksstadion Greifswald und das  Stadion in Neubrandenburg.

Zum Auftakt des Qualifikationswettbewerbs messen sich die deutschen Talente am 22. März (ab 12:00 Uhr) in Neubrandenburg mit Aserbaidschan, drei Tage später (25. März, ab 15:00 Uhr) steht das Duell gegen Island an. Zum Abschluss des Turniers kommt es am 28. März (ab 12:00 Uhr) in Greifswald zum Aufeinandertreffen mit der Auswahl Irlands. Die genaue Turniervorschau gibt der DFB am 20. März bekannt.

Am Montag, dem 26. März, um 18:00 Uhr werden die Organisatoren und Offiziellen der UEFA U17 Frauen-Eliterunde von Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder im Greifswalder Rathaus begrüßt. Anlässlich des Empfangs tragen sich die Gäste ins Ehrenbuch der Stadt ein. „Wir freuen uns, dass Greifswald mit dem Volksstadion punkten konnte und als Austragungsort der Qualifikationsspiele für die Fußball-EM der U17-Frauen ausgewählt wurde“, sagte Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. „Das verleiht der Stadt Internationalität, diesmal in sportlicher Hinsicht.“

Als Trainingsplätze wurden Sportanlagen im Umland ausgewählt. So trainiert Aserbaidschan beim FSV Traktor Kemnitz, Island beim SV Eintracht Behrenhoff, Irland beim VSG Weitenhagen und die deutschen Frauen im Greifswalder Volksstadion. Alle Repräsentanten der UEFA und die Teams sind während des Wettbewerbs im Mercure Hotel Greifswald Am Gorzberg untergebracht.

Tickets für die Spiele gibt es ab 3 Euro bei Intersport Mundt, Schuhhagen 14 – 16  und beim Greifswalder FC e.V. im Volksstadion.